Bin neu hier

Hier dreht sich alles um HiFi und Elektronik

Moderator: Applause

Bin neu hier

Beitragvon horsebird » 07.11.2006, 23:53

Hallo zusammen

Bin soeben auf diese Seite gestossen und da ich gerade dabei bin meine 9100 Anlage wieder auszumotten habe ich mich kurzentschlossen mal angemeldet. Ich lebe in der Schweiz (Zürich) und habe mich 1980 in das Optonica Prunkstück als 16jähriger Jüngling verliebt und es mit meiner damaligen ganzen Barschaft, ohne über die Folgen nachzudenken, gekauft.
Für die originalen Optonica Lautsprecher hatte es dann doch nicht mehr gereicht so, dass die 9100er Komponenten mit zwei Pioneer HPM 110 vorlieb nehmen müssen.
Die Anlage war etwa bis vor 10 Jahren in Betrieb bis das RT9100 Probleme mit den Gummiteilen machte und der ST9100 eine unerklärliche Senderdrift um 0.5 MHZ nach etwa einer halben Stund Betriebszeit bekam.
Heute habe ich genug von den leichten wegwerf Plastikkisten und Brüllwürfeln und möchte meine alte Jugendliebe wieder auffrischen.
Bin sicher noch sehr froh um Eure Hilfe wenn ich mich dann etwas tiefer in die Materie vorwage.
Habe ausserdem noch alle Gebrauchsanleitungen und Schaltpläne für die 9100er Serie und den AD-200.

Grüsse aus der Schweiz
Henri
horsebird
StammGast
 
Beiträge: 56
Registriert: 07.11.2006, 23:06
Wohnort: 8032 Zürich (Schweiz)

Willkommen!

Beitragvon marais » 12.11.2006, 14:58

Hey, fast wie bei mir! Bei mir war's auch 1980, ich war damals 15, und für die komplette 9100er Reihe reichte das Geld nicht, lediglich beim Plattenspieler und Tuner habe ich mir diese Geräte gegönnt, als sie dann zwei Jahre später günstiger verscherbelt wurden.
Das Problem mit der Tunerdrift wurde hier an anderer Stelle schon mal behandelt. Ich habe es auch, allerdings in anderer Form: Meiner liegt am Anfang daneben und nach 30 Minuten Betriebszeit auf der richtigen Frequenz. Deswegen bin auch noch nicht aktiv geworden. Falls das wirklich so ein generisches Problem ist, sollte man sich das mal genauer anschauen.
marais
Inventar
 
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 10:36
Wohnort: Paris

Beitragvon Andreas_G » 09.04.2007, 22:49

Hallo,

schließe mich euch fast an: 1979 habe ich meine Lehrzeit bei der damaligen Sharp-Vertragswerkstatt in Berlin gemacht. Angefangen habe ich zuerst mit der 7100-Serie, SM- und RT-7100, die ich kurze Zeit später gegen die 9100-Serie "tauschte". Dank der Vertragswerkstatt und einem netten Chef zu Einkaufpreisen (hätte ich mir sonst auch nicht leisten können).
Die 9100er Serie hatte ich bis auf Boxen komplett und mir noch den Timer AD-200 zugelegt. Die Boxen habe ich mir vom einem Freund bauen lassen. Und dann begann eine turbulente Zeit. Mangels Geldnot ging die Anlage an einen Freund. Einige Jahre später drehte sich das Blatt: er brauchte Geld und ich kaufte alles zurück :wink:
Leider mit einigen Einschränkungen: Der SX-9100 hatte einen Wasserschaden (dank Wasserrohrbruch vom Nachbarn über ihm) und ist dummerweise nicht repariert worden. Den AD-200 hatte er schon früher verkauft ohne mich zu informieren, ebenso wie den RT-9100, grummel...

Der jetzige Stand ist der: der ST-9100 funktioniert weiterhin einwandfrei und hat nur optisch ne Macke - das Display zeigt nach einem Stromausfall die Frequenz mit 1 .5 MHz an. Der SO-9100 läuft tadellos und fungiert als Vorverstärker für einen Yamaha A520, welcher jedoch gestern den Geist aufgab. Okay, nach 25 Jahren Betrieb ohne Macken "darf er das" :)
Der SX-9100 ist im Keller und wie früher immer noch defekt - ich hatte ihn mal angeschlossen, aber die Schutzschaltung gibt ihn nicht frei. Der RP-9100 ist zusammen mit meinen LP's ebenfalls im Keller, ich habe schon ewig keine Platte mehr gehört. Das war früher kaum anders: Schallplatten habe ich meist nur einmal abgespielt und gleich auf Cassette aufgenommen um die Platten möglichst gut zu erhalten. Nunja...

So, das ist meine Geschichte zu der "guten alten Zeit". Mittlerweile haben sich meine Interessen von damals gewandelt, ich will einfach nur Musik hören ohne exakte Ausrichtung der Boxen etc. Das heißt aber nicht, daß mir so ein "Geiz ist Plastik-Kompakt-Mini-Teil" ins Wohnzimmer kommt. Ich schwöre weiterhin auf Einzelkomponenten und kann sehr gut ohne 5.1 oder 7.1 etc. leben.

Achja, noch was "nettes" am Rande: meine Boxen liefen einwandfrei bis zu dem Tag, an dem meine Tochter das Krabbeln erlernte - eines Tages früher wach wurde als ich - und den Basslautsprecher entdeckte. Den Rest kann sich jeder denken.... Jetzt stehen hier Teufel-Boxen.

Gruß,
Andreas
Andreas_G
NEUHier
 
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2007, 19:46
Wohnort: Kleinmachnow

Beitragvon Applause » 10.04.2007, 17:04

Tja. Turbolente Zeit war es damals :D
Falls du dich aber von der defekten SX-9100 trennen möchtest, so wäre
ich ein dankbarer Empfänger :D
Gruß Piet
Applause
Inventar
 
Beiträge: 125
Registriert: 13.06.2006, 20:43

Beitragvon marais » 10.04.2007, 19:29

Ist ja echt schade um den 9100. Das Gerät ist für einen Hardcore-Bastler aber sicher zu reparieren, da relativ diskret aufgebaut. Beim Tuner dagegen sehe ich schwarz.

Andreas
marais
Inventar
 
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 10:36
Wohnort: Paris

Beitragvon Applause » 11.04.2007, 13:47

Beim ST-9100:
Schau mal ob die Batterien hinten im Fach noch in Ordnung sind.
Hatte dieses Phänomenen auch schon. Da waren die Batterien ausgelaufen.
Zum Glück wurde nichts weiter wie die Plastikschale angegriffen.
Gruß Piet
Applause
Inventar
 
Beiträge: 125
Registriert: 13.06.2006, 20:43


Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron