SM-1616 + 3-Wege Standlautsprecher = ?

Hier dreht sich alles um HiFi und Elektronik

Moderator: Applause

SM-1616 + 3-Wege Standlautsprecher = ?

Beitragvon bunaa » 24.01.2010, 11:52

Hallo ihr Retro-Fans! :wink:

Ich werde demnächst die Möglichkeit haben meinen Optonica SM-1616 wieder zum Einsatz zu bringen...
Komplettieren würden das ganze 2 Standlautsprecher (Canton LE107).

Da ich über einen Bekannten der weiter weg wohnt die Lautsprecher bekommen könnte, aber es sich als äußerst schwierig erweisen wird sie vorher an diesem Verstärker zu testen, frag ich einfach mal in die Runde:
Kennt oder benutzt jemand diese/ähnliche Kombination? Was haltet ihr davon?
Ich bin ja etwas skeptisch, da der Verstärker pro Kanal nur 45W liefert (4 Ohm) und die Boxen mit 100W (4-8 Ohm) angegeben sind...


Achja, das ganze soll in einem Zimmer mit knapp 24qm rechteckiger Grundfläche betrieben werden --> sind die Lautsprecher dafür zu groß?


An dieser Stelle noch ein Dankeschön für die schnelle Freischaltung! :)
bunaa
NEUHier
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2010, 08:13

Beitragvon Galaxis » 03.02.2010, 22:10

Hallo bunaa,

ich denke die Lautsprecher sind für Deine Kombination gut geeignet.

Bei Lautsprechern sind die Leistungsangaben eigentlich belanglos.

Wichtig ist die Anschlußimpedanz. Wenn dein Verstärker 4 Ohm hat kann der Ohmwert des Lautsprechers 4 bis Gibt es nicht Ohm betragen. Man sollte nur nie an einem 8 Ohm Verstärkerausgang einen kleineren Ohmwert anschließen. Das könnte den Verstärker beschädigen.


Gruß
Bernd
Galaxis
Site Admin
 
Beiträge: 100
Registriert: 29.01.2006, 20:31
Wohnort: 51519 Odenthal

Beitragvon bunaa » 08.02.2010, 14:16

Das sind gute Neuigkeiten - danke vielmals!



Galaxis hat geschrieben:Bei Lautsprechern sind die Leistungsangaben eigentlich belanglos.

Man liest halt nur immer im Netz, dass entweder der Verstärker oder aber die Lautsprecher eine höhere Leistung aufweisen sollen...
Hintergrund: Es bestünde die Gefahr der Beschädigung des Lautsprechers/Verstärkers (je nach Argumentation :) )

Daher meine Bedenken wegen des größeren Leistungsunterschiedes.
Es wird ja auch oft gesagt, dass gerade Standlautsprecher eine gewisse Mindestleistung benötigen um halbwegs vernünftig zu klingen...

Alles Quatsch? :?:
bunaa
NEUHier
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2010, 08:13

Beitragvon Galaxis » 13.02.2010, 13:34

HI,

wichtig ist nur das der Verstärker nicht in Clipping kommt (Lautstärkerregler weit auf), das heißt im Prinzip das er überlastet wird und Gleichspannung am Lautsprecher anliegt. Das ist sehr schlecht, zerstört meist den Lautsprecher.

Wichtig ist eigentlich nur das dein Lautsprecher einen guten Wirkungsgrad aufweißt (In db gemessen) je höher der Wirkungsgrad je weniger Watt Ausgangsleistung must du aufwenden um die Musik zum Beispiel in Zimmerlautstärkr zu hören. (auch dazu gibt es Tabellen)

Dazu kannst du im www.HiFi-forum.de alles nachlesen wenn Du möchtest.

Gruß
Bernd
Galaxis
Site Admin
 
Beiträge: 100
Registriert: 29.01.2006, 20:31
Wohnort: 51519 Odenthal


Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron