Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Moderator: Applause

Antworten
Sleepy
Inventar
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.2012, 11:58

Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von Sleepy »

Hi,

bei meinem Timer kränkelte die Hintergrundbeleuchtung des LC-Display; kurz hintereinander haben beide Lampen ihr Leben ausgehaucht.
Beim Ausbau der defekten Glühlämpchen sind leider die grünen Silikonkappen, in denen die Lämpchen steckten, kaputt gegangen. :-(
Leider sorgen die Kappen nicht nur für die Farbe des Display, sondern halten die Lämpchen auch an ihrer Position.

Da der Rest meiner Anlage (Yamaha-Komponenten aus den 90gern) mit bernsteinfarbene Displays ausgestattet ist, ein willkommener Anlass das LCD farblich anzupassen.

Ich habe die drei Lämpchen durch drei LEDs ersetzt; 2 x orange (Wellenlänge 590nm) für das LCD, für die Beschriftung eine weiße LED.
Da keine Halterungen mehr vorhanden sind und ich das Displaygehäuse nicht mechanisch bearbeiten wollte (und Gefahr zu laufen das Display dabei zu beschädigen) habe ich die LEDs auf einer Platine untergebracht welche ich mit selbstklebenden Clips hinten an dem Kasten befestigt habe.
Clipse.JPG
Clipse.JPG (236.61 KiB) 6315 mal betrachtet
Das Rastermaß einer handelsüblichen Platine passt exakt zu den drei Löchern der Lampen. :-)
Lötseite.JPG
Lötseite.JPG (64.13 KiB) 6315 mal betrachtet
Bei den ersten Versuchen habe ich die LEDs einfach über Vorwiderstände angeschlossen. Leider sind LEDs nicht so träge wie die Glühlämpchen und das Display flimmerte gelegentlich. Anscheinend gibt es durch die mit 50Hz getakteten LEDs ungünstige Überlagerungen mit der Taktfrequenz des LCD. Der Effekt war zwar nicht sehr ausgeprägt und nur gelegentlich beobachtbar, aber (für mich) nervend.
Deshalb habe ich die Wechselspannung gleichgerichtet. Jetzt "flimmerte" es mit 100Hz; daher habe ich noch einen Elko eingesetzt um die Spannung zu glätten und eine flimmerfreie Anzeige zu erhalten.

Die LEDs für die Hintergrundbeleuchtung sind so ausgelegt daß sie nicht punktförmig strahlen, sondern ein "diffuses Leuchtfeld" erzeugen. Um die Streuung noch etwas zu verstärken und eine gleichmäßigere Ausleuchtung des LCD zu erreichen habe ich die glatten Flächen der gelben LEDs noch leicht angeschliffen.
Seite.JPG
Seite.JPG (57.65 KiB) 6315 mal betrachtet
Play ATARI and drive Capri. :-)
Sleepy
Inventar
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.2012, 11:58

Re: Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von Sleepy »

Da ich vergessen habe ein Bild der finalen Platine zu schiessen, hier ein Bild einer eingebauten Testplatine:
Muster.JPG
Muster.JPG (211.21 KiB) 6314 mal betrachtet
Falls sich die Klebepads einmal lösen sollten habe ich, prophylaktisch, zum Schutz vor Kurzschlüssen eine Folie über die CPU-Platine geklemmt.

Die gelben LEDs & die weiße LED hängen hier noch an einer eigenen Verbindung zur Uhrenplatine, da ich etwas mit der richtigen Helligkeit experimentiert habe. Bei der finalen Version hängen die LEDs in Reihe mit einem 2k Vorwiderstand hinter einem Gleichrichter; das Helligkeitsverhältnis LCD / Beschriftung war so für meinen Geschmack gut.

So sieht das ganze zusammengebaut aus:
fertig.JPG
fertig.JPG (111.9 KiB) 6314 mal betrachtet
O.K., neben der Farbe des LCD sind die Füße auch nicht mehr Original; ich habe das Gerät mit tlw. defekten Füßen bekommen und hatte keinen originalgetreuen Ersatz...

Die Farbe der Anzeige hängt natürlich von den LEDs ab; man kann prinzipiell jeden gewünschten Farbton realisieren. Der erste Gedanke um den passenden Farbe der Yamaha-Komponenten zu treffen waren zwei RGB-LEDs mit einem Controller mit dessen Hilfe sich orange mischen lässt; das wäre aber eine recht teure und aufwendige Angelegenheit geworden.
Glücklicher weise gab es LEDs mit der passenden Farbe.

Vielleicht hilft der Beitrag den ein oder anderen Timer - ohne tiefere Einschnitte mechanischer Natur- wieder zu neuem Leben zu erwecken. ;-)
Das praktische an dieser Lösung ist dass sich das Gerät praktisch ohne Spuren zu hinterlassen wieder in den Originalzustand zurückbauen lässt.

Sleeπ

Sleeπ
Play ATARI and drive Capri. :-)
on-light2007
StammGast
Beiträge: 45
Registriert: 14.01.2007, 14:00
Wohnort: 67346 Speyer
Kontaktdaten:

Re: Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von on-light2007 »

Hallo Sleepy,

ein sehr guter Bericht, vorallem auch die genaue Darstellung der LED-Eigenschaften.
Vielen Dank dafür!

Gruß. on-light2007
marais
Inventar
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 10:36
Wohnort: Paris

Re: Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von marais »

Mein Glückwunsch, schöner Artikel, nachbausicher. Ich habe bei meinem AD-200H vor einigen Jahren Ersatzlampen eingebaut, aber beim nächsten Mal greife ich Deine Anregung auf. Der Kontrast zwischen Beschriftung und LCD gefällt mir sehr gut.
Sleepy
Inventar
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.2012, 11:58

Re: Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von Sleepy »

Noch ein Nachtrag zum Vorwiderstand der LEDs:

ich habe die LEDs in Reihe geschaltet und über einen Vorwiederstand bestromt.

Bei den Vorversuchen habe ich die gelben LEDs und die weiße LED über zwei getrennte Trimmer versorgt um die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung und der Beschriftung getrennt variieren zu können. Je nach eingestztem LED-Typ könnte es sinnvoller sein die LEDs über getrennte Vorwiederstände anzuschließen.

Sleepy
Play ATARI and drive Capri. :-)
Sleepy
Inventar
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.2012, 11:58

Re: Timer AD200 T Hintergrundbeleuchtung

Beitrag von Sleepy »

Da ich den Timer aufgrund des Umbaus auf 2-polig trennende Relais noch mal öffnen musste, hier noch ein Bild der aktuellen Beleuchtungsplatine:
IMG_20170610_080240_1024_2.jpg
IMG_20170610_080240_1024_2.jpg (240.4 KiB) 3180 mal betrachtet
Play ATARI and drive Capri. :-)
Antworten