Wie kann das sein? Meine SX-9100 schweigt/streikt :-(

Moderator: Applause

Antworten
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Wie kann das sein? Meine SX-9100 schweigt/streikt :-(

Beitrag von Luftgitarre007 »

Moin Moin!

Hab mir neulich die 9100er Vor- Endstufen -Kombo ersteigert.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :IT&ih=024

Heute ist dieses schmucke Gespann dann auch endlich bei mir eingetroffen...Meine Vorfreude war grenzenlos, genau wie die Enttäuschung kurz darauf! Aber lest selbst...
Ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet - doch nichts war zu hören!! Darauf überprüfte ich nocheinmal alle Verbindungen. Probierte auch über Speaker B und mit dem niederohmigen Eingang
(Welcher der Eingänge ist wann vorzuziehen?)

Als auch das nichts half probierte ich den SO-9100 seperat aus. An meinem SM-7100 machte er eine sehr gute Figur....der Vorverstärker läuft also Fehlerfrei !!

Am Ende testete ich nochmal den Köpfhörerausgang der SX-9100...echt ein irre Sound der da rauskam...auch dem Auge wurde durch das nette Balkengehüpfe des SpekAlsr geschmeichelt.

Wenn nun also Köpfhörerausgang und Spekanalyser funktionieren, dann müssen doch die Endstufen arbeiten, sonst würde ja keine Ausgangsleistung angezeigt und nichts über den KH Ausgang zu hören sein, oder nicht?

Eine Sache ist mir noch an dem Ding aufgefallen Stichwort Relaisklacken.
Speaker A+B Schalter jeweils aus : kein Rklacken beim Einschalten
Speaker A : kein Rklacken
Speaker B : deutliches RKlacken (sobald man Schalter betätigt)
Ist das normal so, dass bei A und LS Schalter aus kein Einschaltklacken zu vernehmen ist ?

Wüsstet Ihr vielleicht woran's liegen könnte? Wäre um Hilfe echt dankbar, da ich zu gerne die Kiste endlich zum Laufen bringen möchte !!!

MfG Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
marais
Inventar
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2006, 10:36
Wohnort: Paris

Beitrag von marais »

Ich habe diese Endstufe auch. Jede LS-Taste hat ein eigenes Relais (im Unterschied zum SM-7100, bei dem die LS-Taster direkt auf den Ausgang wirken). Mit der Schutzschaltung im 9100 bin ich nicht vertraut, da ich damit noch keinen Ärger hatte. Beim 7100 verhindert sie das Zuschalten der LS-Ausgänge, falls Gleichspannung an einer der Endstufen anliegt. Ich denke, nach Deiner Beschreibung zu urteilen ist auf jeden Fall eines der Relais defekt. Zusätzlich muss aber auch noch ein Problem mit der Schutzschaltung sein - bzw. mit einer der Endstufen, die die Schutzschaltung zum Ansprechen bringt.
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Luftgitarre007 »

Moin!
Kann möglich sein, dass auch mit der Sutzschaltung einProblem vorliegt...denn auch über LS-Ausgang B (hier ist nach Betätigen des etwaigen Schalters ein deutliches metalliches Klick des Poti zu hören, folglich das Relais möglw. i.O.) ist nichts zu hören (da die Schutzsch. möglicherweise wirkt). Allerdings springt die Protectlampe stets auf grün!! Wie ist das möglich ?

Nochmal zu Rklacken: Wenn nur Speaker A eingeschaltet ist und ich auschalte ist aber doch ein sehr leises klick zu hören allerdings kein deutliches KLACK!

Hatte aber im Hififorum eben über einen Fall gelesen (bei dem Du Auch freundlicherweise mit Rat und Tat zur Seite standest !!) gelesen, beidem die Schutzschaltung sperrte
http://www.hifi-forum.de/index.php?acti ... stID=16#16
Während die SS sperrte war nichts über den Köpfhörerausgang zu hören. Der KH - Ausgang funktionierte aber einwandfrei bei mir (wäre ein Argument neben der grünen LED, dass die SS nicht greift)

Gucke mir morgen (sofern ich Zeit habe nochmal die Relais an)
Hoffe nicht dass da etwas mit den Endstufen im Argen liegt...:roll:

PS: Glaubst Du der ebayer hat mich ver****** oder das Relais während des Transport oder meinem ersten Einschalten hopps gegangen und der Artikel war beim Verkauf ( wie beschrieben) funktionsfähig? (Glaube ich zumindest nicht) :cry:

freundliche Grüße und vielen Dank!!!
Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Luftgitarre007 »

Fehler 1. Satz : Natatürlich nicht das Poti sondern das Relais :lol:

MfG
Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
horsebird
StammGast
Beiträge: 56
Registriert: 07.11.2006, 23:06
Wohnort: 8032 Zürich (Schweiz)

Beitrag von horsebird »

Blöde Frage aber hast Du schon beide Sicherungen kontrolliert. Auf den ersten Blick sieht es im Schaltplan so aus wie wenn nur eine für den Vorverstärkerteil der Endstufe, Steuerung, Display, Kopfhörerausgang zuständig ist und nur der Leistungsteil an beiden hängt.
Wenn Du einen Scan des Schaltplanes brauchst dann sende mir eine private Mitteilung mit Deiner E-Mail Adresse.

Gruss Henri
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Luftgitarre007 »

Moin!
....also die Sicherungen zu überprüfen hab ich irgendwie vergessen...muss wohl daran liegen, dass diese an so einem eher ungewöhnlichen Ort platziert sind *nach einer Ausrede such^^* :wink:
Vielen Dank für den Hinweis, denn es ist die vordere (von der Seite betrachtet die rechte) der beiden durch.

1.Weiß zufällig jemand wofür diese Sicherung vorgesehen ist ?

Meine Theorie wie es zum Defekt kam: Das Gerät stand lange ( mglw. im Keller) dem Relais bekam das nicht gut. Beim Reaktivierungsversuch muss das Relais einen Kurzen produziert haben und die Sicherung brannte durch.

2.Was meint ihr?

3.Glaubt ihr, dass es mit einem Relais(tausch bzw. -Sanierung zu der mir ein Hififorummitglied geraten hat) und Sicherungstausch getan ist?

4.Oder muss hier (so wie sich der defekt äußert) definitiv noch mehr hinüber sein? Bin immer noch am überlegen in diesem Fall die Geräte zu reklamieren (Die Artikelbeschreibung war die reinste Verar******!!!! :evil: )!

MfG
Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
horsebird
StammGast
Beiträge: 56
Registriert: 07.11.2006, 23:06
Wohnort: 8032 Zürich (Schweiz)

Beitrag von horsebird »

Deine defekte Sicherung wird F901 sein, Stromversorgung rechter Kanal, hat aber auch Auswirkung auf die Schutzschaltung.
Es gibt viele mögliche Ursachen: Vom Gleichrichter über Siebkondensatoren bis zu den Endstufentransistoren oder einfach kurze Sicherungsüberlastung weil das Netz heute auf 230V läuft und der Vorgänger eine flinke Sicherung rein getan hat. Ich würde das Gerät aufschrauben, mit der Nase und optisch auf Brand prüfen, den Spannungswahlschalter auf 240V stellen, mutig eine neue Sicherung (2.5A träge) rein tun, einschalten und hoffen.
Wenn Du es lieber wissenschaftlich hast, Sieb-Elkos C608, C607, C604, C603 auf Kurzschluss prüfen, K605, K607, K608 auftrennen, neue Sicherung rein tun und Spannungen mit K601, K603, K604 vergleichen. Wenn i.O. wieder anschliessen mit Frequenzgenerator und Oszi den Signalpfad durchgehen.

Nur 189,88 EURO für Vorverstärker und Endstufe. Meines Erachtens hast Du auf jeden Fall ein Schnäppchen gemacht. Für diesen Preis hätte ich das Duo auch defekt als Ersatzteillager für meine Komponenten gekauft. Habe da schon Preise von 300 EUR für nur eine Komponente gesehen.

Der SO-9100 gehört für beste Hifi-Qualität an den DC-Eingang alle anderen Vorverstärker an den AC-Eingang. Am AC-Eingang hat es einen Koppelkondensator der schädliche Gleichspannungen herausfiltert.

Gruss Henri
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Luftgitarre007 »

N'abend!

@Henri ersteinmal vielen lieben Dank für den Schaltplan werde ihn sicher noch gut gebrauchen können!!

Es ist echt zum Heulen....Habe es eben nocheinmal mit neuer Sicherung probiert...aber nichts tat sich !!!:cry: Hatte sogar einen Lampendimmer vorgeschaltet um besonders lieb zu der Kiste zu sein und die Elkos langsam wieder an die Betriebsspannung zu gewöhnen.

Sonstige beobachtungen:
Die Schutzschaltung bemerkte, dass anfangs zu wenig Strom anlag. Denn erst als ich den Dimmer hochgeregelt hatte gab die Schutzschaltung frei.
Sicherung ließ bisher und läßt sich nichts anhaben!!
Das Relais von A regt sich nicht (wie schon fgestellt)
Kopfhöreranschluss funktioniert wie bereits berichtet hervorragend! Wundersamerweise ist es völlig unerheblich ob mit oder ohne Sicherung :shock:

...Wäre auch zu schön gewesen, wenn es mit einer Sicherung getan wäre.:roll: .... Muss sich wohl um einen tiefsitzenden defekt handeln :evil: Nu is leider schon spät sodass ich hier ersteinmal für heute Schluss mache.....

MfG
Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
Luftgitarre007
Ist gelegentlich hier
Beiträge: 15
Registriert: 22.06.2007, 22:49
Wohnort: bei Hamburg

Beitrag von Luftgitarre007 »

Moin Moin!

@horsebird Ja klar DC - hatte nicht richtig hingesehen !

Mein Plan sieht wie nun folgt aus : RelaisA versuchen wieder in Stand zu setzen. Falls das nichts hilft wollt ich die Geräte einem Bekannten geben (Werde dann mit dem ebayer verhandeln, dass er die Reperatur bezahlt; vorausgesetzt er läßt mit sich reden :twisted: könnt sicher schwierig werden)

Zurückgeben ungern da rar und Schnäppchen (auch wenn sehr deutliche Gebrauchsspuren vorhanden sind :x ?? ) und sicher absoluter Spitzenklasse(-sound)!! Obwohl ich zeitweise doch denke: vielleicht kommt so'ne Kombi bald bei ebay nochmal, dann im evtl. opt. tadellosen Zustand und spielbereit.Doch das ist unwahrscheinlich und wenn diese raren Geräte doch einmal angeboten werden, gehen die Preise sicher enorm hoch. Erfahrungsgemäß SO-9100 mindestens 130€ und SX-9100 locker mehr als 250€, daher werde ich Sie wohl nicht zurückgeben.

Was meint Ihr :?:

Echt blöd das ich mit dem Defekt gerade beschäftigen muss zumal ich im Moment eigentlich gar keine Zeit habe. Denn ich bin Schüler (folglich habe ich auch kein großes Budget) des 13. Jahrgangs und muss mich gerade auf mein Abi vorbereiten!!!!.... :!:

MfG
Tim
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem! ;-)

Rock'n Roll Baby !
horsebird
StammGast
Beiträge: 56
Registriert: 07.11.2006, 23:06
Wohnort: 8032 Zürich (Schweiz)

Beitrag von horsebird »

Noch keine Panik, der SX-9100 ist "nur" eine Endstufe und keine HF-Schaltung. Wenn der Kopfhöhrer geht sind Q1 bis Q8 und die Schutzschaltung in Ordnung. Habe mal gegoogelt und es scheint im schlimmsten Fall sogar noch Ersatztypen für die Endstufen-Leistungs-Fets Q23-Q26 und Q27-Q30 zu geben http://www.diyaudio.com/forums/showthre ... tid=755087 . Hast Du ein Multimeter? Bevor du das Relais von Kanal A rausrupfst dann prüfe mal die Spannungen an CNS 302 und CNP 302 bei eingeschalteten Speakern. Zwischen Pin 1 und 3 muss die gleiche Spannung wie zwischen 2 und 3 anliegen. Ansonsten könnte auch nur ein Kontakt an SW301 oxidiert sein.
Abi geht natürlich vor. Aber es gibt auch nach dem Abi noch viele verregnete Wochenende.
Wie bereits mal gepostet zurückgeben würde ich sie nicht. So was hochwertiges in so einem flachen Format mit diesem Showeffekt gibt es nicht wieder und wenn nochmal sowas in Ebay angeboten würde wäre ich vielleicht Dein Konkurrent ;-). Habe im Alter von 20 Jahren auch einige "hoffnungslose" Fälle beiseite gelegt und 10 Jahre später war die Zeit oder ich gereift für eine erfolgreiche Reparatur. Ausserdem gibt es noch die eigentlichen ausführlichen Servicemanuale. Erhältlich bei www.schaltungsdienst.de/katalog.html unter Artikel-Nr. 1253623 und 1253624. Ich habe sie noch nicht bestellt da ich glücklicherweise noch keinen Bedarf hatte (11 EUR pro Stück).

Gruss Henri
Antworten